Aktuelle Best Practice Beispiele, spannende Gastvorträge und interaktive Kreativ-Workshops.

Wie begegnet man am besten den Herausforderungen nachhaltig gestalteter Geschäftsmodelle oder einer nachhaltig aufgebauten Lieferkette? Wie gestaltet man die Transformation vom traditionellen Geschäft hin zum nachhaltigen Geschäft profitabel? Wenn Sie diese Fragen bewegen, haben wir haben einen Vorschlag für Sie! Best Practices und die für eine Umsetzung im eigenen Unternehmen nötigen Fördermittel werden Ihnen in dieser Veranstaltung vorgestellt. Digitale Innovationen und nachhaltige Transformation sind große Chancen für Unternehmen. Warum nicht sogar beides kombinieren, um damit das eigene Unternehmen erfolgreicher zu machen?

Klimawandel und knapp werdende Ressourcen fordern neue Lösungen, Produkte und Dienstleistungen oder Anpassung traditioneller Geschäftsmodelle. Aktuelle politische Vorgaben und Initiativen wie das Klimaschutzprogramm 2030 der Bundesregierung oder der „Green Deal“ der EU haben vor allem für karbonbasierte Geschäftsmodelle existenzielle Auswirkungen, ebnen aber auch grüneren Produkten und Geschäftsmodellen den Weg zum Erfolg. Unsere Region will sich diesen Herausforderungen frühzeitig stellen. Eine Vielzahl an Facharbeitern im produzierenden Gewerbe und im Maschinenbau sowie herausragende Experten im Software-/ KI-Bereich begünstigen eine solche Neuausrichtung.

Aktuelle Best Practice Beispiele, spannende Gastvorträge und interaktive Kreativ-Workshops.

Wie begegnet man am besten den Herausforderungen nachhaltig gestalteter Geschäftsmodelle oder einer nachhaltig aufgebauten Lieferkette? Wie gestaltet man die Transformation vom traditionellen Geschäft hin zum nachhaltigen Geschäft profitabel? Wenn Sie diese Fragen bewegen, haben wir haben einen Vorschlag für Sie! Best Practices und die für eine Umsetzung im eigenen Unternehmen nötigen Fördermittel werden Ihnen in dieser Veranstaltung vorgestellt. Digitale Innovationen und nachhaltige Transformation sind große Chancen für Unternehmen. Warum nicht sogar beides kombinieren, um damit das eigene Unternehmen erfolgreicher zu machen?

Fördermöglichkeiten

Klimawandel und knapp werdende Ressourcen fordern neue Lösungen, Produkte und Dienstleistungen oder Anpassung traditioneller Geschäftsmodelle. Aktuelle politische Vorgaben und Initiativen wie das Klimaschutzprogramm 2030 der Bundesregierung oder der „Green Deal“ der EU haben vor allem für karbonbasierte Geschäftsmodelle existenzielle Auswirkungen, ebnen aber auch grüneren Produkten und Geschäftsmodellen den Weg zum Erfolg. Unsere Region will sich diesen Herausforderungen frühzeitig stellen. Eine Vielzahl an Facharbeitern im produzierenden Gewerbe und im Maschinenbau sowie herausragende Experten im Software-/ KI-Bereich begünstigen eine solche Neuausrichtung.

Zielgruppe

Produzierendes Gewerbe und Logistikdienstleister, Region Saarland und Rheinland-Pfalz, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen. Keine Vorkenntnisse nötig. Die Teilnehmer werden mit dem nötigen Wissen vertraut gemacht.

Fördermöglichkeiten

Warum Sie teilnehmen sollten

  • Finden Sie Ideen zur Entwicklung von Produkten und Technologien von Morgen!
  • Gestalten Sie Produkte und Geschäftsmodelle bereits jetzt nachhaltig, bevor Ihnen das traditionelle Geschäft durch den Strukturwandel wegbricht!
  • Vernetzen Sie ihre Produktionsprozesse und logistischen Kreisläufe!
  • Schaffen Sie Transparenz über Emissionen ihres Produktes in Produktion und Lieferkette!
  • Führen Sie die Rohstoffe zurück in die Produktion, wenn der Kunde ihre Produkte nicht mehr weiterverwendenden will!
  • Erschließen Sie für Ihr Unternehmen vollkommen neue Services rund um nachhaltige und digitale Prozesse und Produkte.

Kreativ-Workshops: Digital & Green Economy

Profitabel durch Nachhaltigkeit

Workshop zum Thema nachhaltige Transformation

Wann?

29.04.2021
15:30 Uhr bis ca. 18.15 Uhr

Wo?

Online

Darum geht's:

Im Workshop werden Kreativ-Methoden eingesetzt, um mit den Teilnehmern neue Ideen zur Weiterverwendung von Produktionsanlagen oder für neue Geschäftsmodelle zu finden. Neue digitale und grüne Geschäftsmodelle sichern die Beschäftigung und das Wachstum vor allem in strukturschwachen Regionen sowie die gute Lebensqualität an sich.

Jetzt kostenlos anmelden!

Agenda

15:30

Eintreffen im digitalen Konferenzraum, „Digitaler Kaffee“

15:45

Begrüßung

Prof. Dr. Thomas Korne, htw saar & GfPM

16:00

Auswahl neuer Produkte und Dienstleistungen, die zukünftig in der Digital & Green Economy benötigt werden

Die Inhalte des Workshops richten sich nach den Branchen der Teilnehmer

16:15

Moderierte Gruppenarbeit online in "Break-out-Rooms"

  1.  “Re-Use von Produktionsanlagen”
  2. “Grüne Geschäftsmodelle”

Nutzung von Kreativ-Techniken des Foresight Mindsets (z.B. Zukunftsrad, Wechselwirkungsanalyse, Backcasting oder Business Canvas)

18:00

Vorstellung der Ergebnisse durch die Teilnehmer

18:00

Networking mit den Teilnehmern

Veranstalter

Logo des Innovationsbündnisses Grihsu
Logo GfPM
Komzet Logo
Logo ZeMA

unterstützt durch

BVMW Logo

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Innovationsbündnis!